Skip to main content

Typische Fragen im Vorstellungsgespräch

In einem Vorstellungsgespräch können die unterschiedlichsten Fragen auftreten. Der Sinn der Fragen ist es, den Bewerber auf die Probe zu stellen. Erfahren Sie, worauf Sie achten müssen und wie Sie sich am besten vorbereiten.

Landscape

Diese Fragen können Sie in Ihrem Vorstellungsgespräch erwarten:

Sobald die Bewerbung abgeschickt worden ist, folgt im Idealfall nach einiger Zeit die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Grundsätzlich geht es darum, dass sich Bewerber und der potentielle Arbeitgeber gegenseitig besser kennen lernen. Insofern gibt es typische Fragen im Vorstellungsgespräch, die signifikant häufig gestellt werden. Dabei sind unterschiedliche Kategorien, wie zum Beispiel Fragen zur Qualifikation oder zur Persönlichkeit, sinnvoll. Teilweise werden allerdings auch so genannte Stressfragen oder besondere Fragen gestellt, um den analytischen Ansatz des Kandidaten kennen zu lernen. Hierbei geht es weniger um eine richtige Antwort, sondern vielmehr um den Denkansatz.

Die genaue Antwort auf die Frage, wie viele Gummibärchen in das Mittelmeer passen würden

Die fachliche Qualifikation ist der Einstieg in das Vorstellungsgespräch:

Unternehmen oder Behörden verfolgen mit ihrer Stellenausschreibung einen bestimmten Zweck. Sie sind auf der Suche nach einem Kandidaten, der in der Lage ist, die beruflichen Herausforderungen zu meistern. Dementsprechend gehören die Fragen zur fachlichen Qualifikation zu jedem Vorstellungsgespräch. Welche Fragen können in diesem Zusammenhang auf Sie zukommen?

  • Warum glauben Sie, dass Sie der ideale Kandidat für die ausgeschriebene Position sind?
  • Welche Berufserfahrung können Sie auf diesem Gebiet nachweisen?
  • Welche theoretischen Kenntnisse haben Sie während Ihres Studiums oder Ihrer Ausbildung sammeln können?
  • Auf welche Art und Weise bilden Sie sich innerhalb Ihrer fachlichen Qualifikation weiter?
  • Mit welchen Arbeitsprogrammen oder speziellen Verfahren wurden Sie bislang in ihrer Tätigkeit konfrontiert?

Typische Fragen zur persönlichen Qualifikation:

Neben der fachlichen Qualifikation ist insbesondere die Persönlichkeit des Bewerbers ein entscheidendes Kriterium dafür, ob er letztendlich die Konkurrenz hinter sich lassen kann. Sollte den Wünschen auf fachlicher Ebene nicht hundertprozentig entsprochen werden können, zeigt die Bereitschaft, an Qualifikationen und Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen, dass derartige Defizite aufgeholt werden können. Passt hingegen die Persönlichkeit nicht zur Unternehmensstruktur, wird sich der Personalverantwortliche Zweifel gegen den Bewerber entscheiden. Mit diesen Fragen sollten Sie aus diesem Bereich rechnen:

  • Welche Stärken und Schwächen zeichnen Ihre Persönlichkeit aus?
  • Auf welche Art und Weise wird die anfallende Arbeit von Ihnen organisiert?
  • Welche persönlichen Eigenschaften bringen Sie mit, um die ausgeschriebene Position ideal auszufüllen?
  • Wenn Ihre Freunde Sie beschreiben würden, könnte ich was über sie erfahren?
  • Welchen besonderen Fehler haben Sie in der Vergangenheit begangen und was haben sie letztendlich daraus gelernt?
  • Stellen Sie sich vor, Ihr Vorgesetzter weiß fachlich weniger als Sie selbst. Wie gehen Sie mit dieser Situation um?
  • Gibt es etwas, worauf sie besonders stolz sind?
  • Welche drei Eigenschaften zeichnen Ihren Charakter grundlegend aus?

Häufige Fragen zur individuellen Motivation beim Vorstellungsgespräch:

Die Fragen im Vorstellungsgespräch nach der individuellen Motivation sind für den potentiellen Arbeitgeber sehr wichtig. Er kann auf diese Art und Weise nicht nur viel über die Arbeitsweise des Bewerbers herausfinden. Vielmehr erkennt er anhand der Antworten auch, ob sich der Kandidat mit der Struktur des Unternehmens oder der Behörde identifiziert. Ihm wird es bei den Fragen im Vorstellungsgespräch regelmäßig darum gehen, den Arbeitsplatz letztlich mit einem Arbeitnehmer zu besetzen, der Spaß und Freude an der Tätigkeit hat und insoweit einen Mehrwert für den Arbeitsprozess darstellt. Die Fragen zeigen schon im Vorstellungsgespräch, ob der Prätendent seine Bewerbung abgeschickt hat, weil er tatsächlich in der ausgeschriebenen Position seinen Traumjob gefunden hat. Solche und andere Fragen bieten sich im Vorstellungsgespräch daher an:

  • Was ist der Grund dafür, dass Sie sich auf diese ausgeschriebene Stelle beworben haben?
  • Welche Ziele verfolgen Sie innerhalb der Position?
  • Sind Sie bereit für Ihren Job unter anderem auch Ihren Wohnort zu wechseln?
  • Warum möchten Sie Ihre bisherige Aufgabe für diese Herausforderung aufgeben?
  • Hat Ihnen etwas an Ihrem bisherigen Arbeitsplatz nicht zugesagt?
  • Welche Zielsetzungen verbinden Sie mit dem neuen Arbeitsplatz?
  • Was würden Sie mir über Ihren bisherigen Chef erzählen?
  • Können Sie unser Unternehmen / unsere Behörde mit einigen Worten selbst beschreiben?
  • Welche Gehaltsstufe stellen Sie sich vor?
  • Gibt es etwas, dass Sie auch von mir wissen möchten?

Kulturfragen im Vorstellungsgespräch haben meist nichts mit anderen Ländern zu tun:

Wenn in einem Vorstellungsgespräch Fragen zur Kultur gestellt werden, hat dies insbesondere etwas mit dem Unternehmen im engeren Sinne zu tun. Hierbei geht es vor allem darum, dass Sie dem Verantwortlichen im Vorstellungsgespräch darstellen, wie sie mit Hierarchien umgehen und welche unternehmerische Ausrichtung Sie bevorzugen. Ein wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang ist auch, ob und wie Sie mit Stress und Kritik innerhalb der Unternehmenskultur umgehen. Diese Fragen sind in einem Vorstellungsgespräch daher sehr relevant, weil der interne Arbeitsprozess maßgeblich von der Zusammenarbeit des einzelnen Mitarbeiters bis hin zur Führungsetage abhängt. Auf diese oder ähnliche Fragen sollten Sie sich daher unbedingt vorbereiten:

  • Wenn Sie Ihre optimale Arbeitssituation beschreiben könnten, wie würde die aussehen?
  • Arbeiten Sie lieber detailliert mit Fakten oder treiben Sie auch visionäre Ideen?
  • Mit welcher Art von Konflikten mussten Sie bisher in Ihrem beruflichen Umfeld zurecht kommen?
  • Welche positiven Eigenschaften zeichnen eine Führungskraft aus? Können Sie sich demgegenüber auch schlechte Gewohnheiten vorstellen?
  • Gibt es das ideale Unternehmen? Falls ja, beschreiben Sie dies mit einigen Worten!
  • Sollte der Chef von der Belegschaft bevorzugt gefürchtet oder gemocht werden?
  • Wenn Ihnen der Chef eine Aufgabe überträgt, mit deren Inhalt Sie nicht einverstanden sind, reagieren Sie auf welche Art und Weise?
  • Können Sie mir beschreiben, worin der Unterschied zwischen außergewöhnlich und gut besteht?

Stressfragen im Vorstellungsgespräch:

Bisher zeigen die Fragen, die in einem Vorstellungsgespräch gestellt werden können einen engen Bezug zu der Stellenanzeige. Bei einem Vorstellungsgespräch ist es allerdings auch nicht ungewöhnlich, Fragen zu stellen, die dem Verantwortlichen zeigen sollen, wie der Bewerber auf Stress reagiert. Viele Arbeitsplätze verlangen dies vom Arbeitnehmer ab. Insbesondere Zeitdruck zählt zu den gängigsten Phänomenen, die das Wirtschaftsleben charakterisieren. Solche Fragen haben daher im Vorstellungsgespräch nicht den Zweck, den Kandidaten zu ärgern oder zu überfordern. Sie sind gewissermaßen ein Spiegelbild der späteren Tätigkeit. Außerdem bieten sich solche Fragen an, wenn der Lebenslauf des Kandidaten atypisch ist. Was würden Sie auf solche Fragen im Vorstellungsgespräch antworten:

  • Können Sie die Gründe benennen, weswegen Sie deutlich länger für Ihr Studium gebraucht haben als die Regelstudienzeit beträgt?
  • Sie haben in der Vergangenheit mehrere Praktika absolvieren können. Warum wurden Sie anschließend nicht in ein Arbeitsverhältnis übernommen?
  • Warum haben Sie Ihre Bewerbung überhaupt abgeschickt, obwohl Sie wussten, dass Sie für die Position überqualifiziert (unterqualifiziert) sind?
  • Ich habe Ihnen bisher viele Fragen im Vorstellungsgespräch gestellt. Wie schätzen Sie persönlich Ihre Chancen aufgrund Ihrer Antworten ein?

Manche Fragen im Vorstellungsgespräch wirken auf den ersten Blick sehr sonderbar:

Es gibt eine ganze Reihe von Fangfragen, die den Bewerber in einem Vorstellungsgespräch erwarten können. Wichtig ist hierbei, die Ruhe zu bewahren und sich von den Fragen nicht verunsichern zu lassen. Bei der Beantwortung ist es sehr wichtig, nicht in Träumereien zu verfallen und auszuschweifen. Machen Sie sich immer bewusst, dass jede Frage und deren Antwort auf das Unternehmen und sein Angebot bezogen sein sollte. Wie stellen Sie sich eigentlich in Zukunft Ihr Familienleben vor, planen Sie mit Nachwuchs? Mit derartigen Fragen müssen sich insbesondere Frauen im Vorstellungsgespräch auseinandersetzen. Idealerweise behalten Sie die Balance bei Ihrer Antwort. Berufseinsteigerrinnen sollten Ihre Familienplanung daher nicht überschwänglich und voller Euphorie in den Vordergrund stellen. Bietet das Unternehmen beispielsweise flexible Arbeitszeiten oder sogar eine Kinderbetreuung an, sollte die Familienplanung nicht von vornherein verneint werden. Punkten können hier Kandidatinnen, die dies erkannt haben und sich gerade deswegen auf die ausgeschriebene Position bewerben. Sie zeigen, dass sie Beruf und Familie unter einen Hut bringen möchten. Weitere Fragen und Aufforderungen in einem Vorstellungsgespräch können auch sein:

  • Beschreiben Sie mir Ihren Alltag, wenn Sie finanziell derart abgesichert wären, dass Sie nicht arbeiten gehen müssen!
  • Sind Sie in der Lage, ihre Ideen und Arbeitsweise auch gegenüber Männern durchzusetzen?
  • Erzählen Sie doch einfach mal etwas über sich und Ihren Lebenslauf!
  • Welche Eigenschaften stören Sie besonders an Kollegen?
  • Stellen Sie sich vor, es ist Mehrarbeit zu leisten. Wie stehen Sie Überstunden gegenüber?
  • Ich habe mir in der Vergangenheit immer wieder selbst eine Frage gestellt. Gullydeckel sind immer rund. Aber warum ist das eigentlich so?

 

 

Verwandte Nachrichten